Zertifizierte Augenarztpraxis Dr. med. Gerhard Held, 55566 Bad Sobernheim, Malteserstraße 12. Spezialisierung f. Früherkennung von Augenerkrankungen


Direkt zum Seiteninhalt

Makula

Vorsorge > Vorsorgeangebote


Makula-Diagnostik mit 3-dimensionaler Präzision:

Die Makula ist ein 3mm kleines Areal, welches für das eigentliche Scharfsehen des Auges zuständig ist. Erkrankungen an dieser Stelle sind deshalb so gefährlich, weil sie sofort Auswirkungen auf das Sehvermögen haben. Einerseits sind das meist altersbedingte Makuladegenerationen (AMD) oder eher bei Jugendlichen vorkommende Netzhautentzündungen, andererseits sind es Auswirkungen systemischer Erkrankungen wie Bluthochdruck oder Zucker (=Diabetes). Auch nach Operationen am Grauen Star (=Katarakt) können krankhafte Beteiligungen der Makula entstehen.
Während Auswirkungen auf das Sehen oft mit einfachen Tests (z.B. Amsler) darstellbar sind, konnte das Vorliegen bzw. Verlaufskontrollen von sog. Ödemen an dieser Stelle bzw. die genaue Lokalisation einer krankhaften Veränderung in den Schichten der Netzhaut meist nur mit aufwändigen Farbstoffuntersuchungen objektiviert werden. Dies ist jetzt erheblich erleichtert und perfektioniert zum einen mit einem meist nur in Kliniken anzutreffenden Gerät, dem
„OculärenCohärenzTomographen (OCT)" quasi einem Kernspin für die Netzhaut“ und zum anderen durch eine ungefährliche Laserstrahlabtastung mit dem "Makula-HRT". Beide Techniken erlauben es uns durch hochpräzise schmerzlose und berührungsfreie Messungen, Ödeme auszuschließen und zuverlässig zwischen einer feuchten und einer trockenen Makuladegeneration zu unterscheiden. Vor allem das OCT ist die Refrenzmethode zur Indikationsstellung einer Medikamentengabe in den Glaskörper ( sog. Intravitreale Injektion). Kleinste Änderungen im Verlauf werden erkennbar. Zusätzlich ist die FOTO-Dokumentation mit einer Netzhautkamera für spätere Vergleichsuntersuchungen möglich.

(mehr zur Makulavermessung mit OCT und MHRT...)



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü